Speyer MS SeaLife / Pfälzerland Fahrgastschiff

Speyer ist eine wunderschöne kleine Stadt die direkt am Rhein liegt und durch ihr einzigartiges Flair und Erholungsmöglichkeiten zum verweilen einlädt.

Besonders der Rhein bietet traumhafte Ufer und malerische Panoramas. Die kleinen Fahrgastschiffe wie die MS Sea-Life und das Pfälzerland Fahrgastschiff sind besondere Schiffe mit denen sich ein Ausflug auf jeden Fall lohnt.

 

Fahrgastschiff Pfälzerland

Ein kleines Schiff, das die Fahrt auf dem Rhein zu einer Erlebnisfahrt macht..

mit einem super Service, Getränken und Speisen an Bord.

Die Karte ist günstig und die selbst gebackenen Kuchen extrem lecker.

Seit über 28 Jahren ist das Schiff als Personenschiff im Einsatz.

Das Schiffsunternehmen veranstaltet täglich mehrere Fahrten entlang des Rheinufers aber auch spezielle Fahrten. Unter anderem geht es da in Richtung Karlsruhe, über Rheinhausen in den Berghäuser Altrhein auf die Insel Rott. Dort gibt es einen 2 1/2 Stündigen Aufenthalt.  Eine normale Rundfahrt kostet für Erwachsene ca. 9 Euro und dauert 1 1/2 Stunden.

Die Sonderfahrt kostet 24 Euro.

Der Kapitän erzählt während der Fahrt immer wieder Wissenswertes über die Ufer und den Rhein.

Das Schiff befindet sich Am Rheinufer 100 m vom Flaggenmast “Cafe Hammer”.  Adresse: Rheinalle 2, 67346 Speyer

Weitere Infos unter www.schiffsrundfahrt-speyer.de

 

Fahrgastschiff MS Sea-Life

Das Fahrgastschiff MS Sea Life ist ein Schiff mit Sonnendeck. Es liegt direkt am Eingang des Aquariums Sea life und nicht auf der Uferpromenade. Die Fahrt dauert 1 1/2 Stunden und kostet für Erwachsene 9 Euro.

Der Kapitän ermuntert die Fahrt mit seinem Wissen über den Rhein, Schiffe und die wunderschöne Stadt. Entlang des Ufers kann man kleine Schiffe, Tiere und die wunderschöne Aussicht geniessen. Das Schiff fährt mehrmals täglich und bietet auch Sonderfahrten und Privatfahrten an.  Getränke und Speisen finden sich ebenfalls auf einer sehr Umfangreichen Karte. Weitere Infos unter www.ms-sealife.de

Adresse: Hafenstrasse 22, 67346 Speyer

Bericht: Katrin Müller