LMK Wettbewerb

Bereits zum zwölften Mal in Folge suchen die Landeszentrale für Medien und Kommunikation, kurz LMK, und der marktführende Hörfunksender in Rheinland-Pfalz, RPR1., die Radiotalente der Zukunft. Wer unter 21 Jahre alt ist und glaubt, er hätte das Zeug zum Moderator, Radioreporter oder -redakteur, kann einen selbst produzierten und moderierten Audiobeitrag beim Landessender einreichen. Das Thema ihrer Moderation können die Bewerber frei wählen. Um sich für den Wettbewerb fit zu machen und das nötige Know-how zu erhalten, veranstaltet RPR1. für alle interessierten Kinder und Jugendliche drei kostenlose Radioworkshops in Trier, Mainz und Ludwigshafen. Dabei werden die Teilnehmer von Radioprofis bei der Erstellung ihrer Wettbewerbsbeiträge unterstützt. Für die drei Besten winkt als Sachpreis je ein 7-Zoll-Tablet PC, der Hauptgewinner darf bei RPR1.Anchorman Jens Baumgart, Preisträger des Deutschen Radiopreises 2012, an der Sendung „Der Tag in Rheinland-Pfalz“ teilnehmen und einen Blick hinter die Kulissen des Senders werfen. Die Preisverleihung erfolgt am 26. September in der Sendezentrale von höchster Stelle: Die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer wird die Laudatio halten und die Gewinner persönlich auszeichnen.

Die Bewerbung

• Der Wettbewerb richtet sich an Kinder und Jugendliche aus Rheinland-Pfalz bis zum Alter von 21 Jahren.

• Die Moderation sollte nicht länger als zwei Minuten sein.

• Der Audiobeitrag wird als .mp3 Datei per E-Mail an RADIOWETTBEWERB@rpr1.de gesendet.

• Einsendeschluss ist der 1. September 2013

• Die drei besten Moderationen werden mit je einem 7-Zoll-Tablet-PC prämiert.

• Der Gewinner nimmt teil an der Magazinsendung „Der Tag in Rheinland-Pfalz“, mit RPR1.Moderator Jens Baumgart, der für sein Hörfunkjournal „Der Tag in Rheinland-Pfalz“ im vergangenen Jahr mit dem Deutschen Radiopreis als ‚Bestes Nachrichtenformat’ ausgezeichnet wurde.

Die drei kostenlosen Radio-Workshops:

In drei Regionalstudios lädt RPR1. Kinder und Jugendliche zu Radio-Workshops ein, bei denen sie ihre Wettbewerbsbeiträge unter sachkundiger Anleitung von Radioprofis produzieren können. Dabei lernen die Teilnehmer unter anderem, ein Hörfunk gerechtes Thema zu finden, fürs Sprechen zu texten und wie man die Aufmerksamkeit des Zuhörers durch „Kino im Kopf“ erreicht. Um eine individuelle Betreuung im kleinen Kreis zu gewährleisten, ist die Teilnehmerzahl auf zehn Personen pro Workshop begrenzt. Interessierte Kinder und Jugendliche können sich per E-Mail an RADIOWETTBEWERB@rpr1.de oder über die Homepage des Senders unter www.rpr1.de anmelden.