Neuer Bollywood Film PK

Aamir Khan zählt zu den TOP Schauspielern in der indischen Filmindustrie. Sein Mitwirken in Blockbustern wie Dhoom2 oder 3 Idiots war für die jeweiligen Filme ein Geschenk. Auch Anushka Sharma  zählt zu den aufsteigenden Sternen im Bollywood Himmel. Nun haben beide einen neuen Film am Start, der diese Tage in die deutschen Kinos kommt. Der Titel ist kruz und knapp PK. Auch das Filmposter war ein Meilenstein, denn durch das nackte auftreten von PK, alias Aamir Khan, wurde viel gemunkelt und gekichert. Pk ist ein Außerirdischer, der auf die Erde kommt, um sie zu erforschen. Dabei wird ihm schon in den ersten Minuten sein wichtiger Transmitter gestoghlen, der sein Raumschiff zurück holen könnte, um wieder nach Hause zu fliegen. Daher beschäftigt er sich vorwiegend damit, diesen wieder zu bekommen. Doch spricht er nicht, da er die Sprache nicht kennt und versteht deshalb auch nichts. Natürlich führt dies zu Unannehmlichkeiten.

Auf seiner Suche begegnet er einer Moderatorin, gespielt von Anushka, die ihm bei der Suche hilft. Dafür wird PK kurzerhand ein wenig für ihre TV Sendung mißbraucht, was dieser aber eigentlich gar nicht wirklich realisiert. Es enfacht eine Debatte über Glaube und Religion, was er beides nicht versteht. Mehr soll an dieser Stelle nicht verrraten werden. Der Fiolm ist ziemlich tiefgründig und zeigt ganz deutlich vor Augen, dass ein Unterschied zwischen Religionen  für einen Außenstehenden gar keinen Sinn machen. Als Beispiel sei die Szene im Film hier erwähnt, wo eine Hindu Frau weiße Kleidung trägt, da ihr Mann gestorben ist und PK nur 1 Minute danach eine Frau im weißen Brautkleid begegnet. Die Verwirrung ist perfekt.

Es ist ein sehr amüsanter Film, der auch zu Tränen rührt und die Fragen aller Fragen offenlegt, die man sich heutzutage kaum noch traut zu fragen.