View: Tribute von Panem – Mockingjay Teil 2

Der letzte Teil der atemberaubenden Saga ist nun offiziell in den Kinos angelaufen und konnte tausende Kinobesucher in seinen Bann ziehen.

Ja, spannungsgeladen und zum Teil sogar ein klein wenig gruselig war die Inszenierung. Der 4. und damit letzte Film kann jedoch nicht nur damit überzeugen. 

Das Ende ist herzzerreißend und unerwartet für alle, die die Bücher nicht gelesen haben. 

Die Liebesgeschichte zwischen der Hauptfigur Katness und ihren zwei Vereheren wird etwas holprig aufgelöst.

Dafür ist die Bereifung Panems durch den Pfeil sehr gut gelungen. 

Natürlich kann so ein großes Finale nicht ohne den Verlust der einen oder anderen Person von statten gehen, die viele Besucher lieber gesund und munter am Ende gesehen hätten. 

Hier ein kurzer Umriss der Geschichte des letzten Teils (ohne Spoiler):

Peter ist ja bereits zurück und wollte im 3. Film Katness umbringen. Er wird nach langer Phase scheinbar von der Gehirnwäsche geheilt. Katness zieht auf eigene Faust an die Front. Mit neuen Verbündeten versuchen Sie zu dem Hauptquartier Snows zu gelangen. Der Weg ist jedoch gepflastert von einer Art Minen, die beim Auslösen diverse Aktionen auslösen. Es wird daher inoffiziell von den nächsten, 76. Hungerspielen gesprochen. Die Gruppe wird aufgespürt und gejagt. 

Wie es ausgeht bleibt den Kinobesuchern vorbehalten! Daher nix wie hin! 

Herzlichen Dank an dieser Stelle an das CinemaxX für die Möglichkeit den Film ansehen zu dürfen!