Vlad in Tears – Unbroken

Lange war es ruhig um Vlad in Tears doch die Jungs waren keinesfalls untätig. Ganz im Gegenteil, die letzten Monate ist viel passiert. So haben sie mit NoCut ein neues Label gefunden was an sie glaubt und unter Vertrag genommen hat. Damit hatten sie die Möglichkeit an neuen Songs zu schreiben und ein weiteres Album aufzunehmen. Aber auch private Schicksalsschläge prägten die letzten Monate. Umso erfreulicher ist es, dass Vlad in Tears nun mit ihrer neuer Single „Burn Inside“ und dem dazugehörigen Album „Unbroken“ auf die Bühne zurückkehren. Die Single „Burn Inside“ erschien am 17.Juni 2016 und läutet den Neuanfang ein. Der Song ist ein perfekter Mix aus alten und neuen musikalischen Elementen. Und zeigt einmal mehr die Vielseitigkeit dieser Band. Inhaltlich spiegelt „Burn Inside“ die Höhen und Tiefen in ihrer bisherigen musikalischen Laufbahn wider. Trotz allem brennen sie noch innerlich für das was sie tun und sind nicht gebrochen. Sie wollen damit sagen, dass es sich lohnt zu leben und für das zu kämpfen wofür man Leidenschaft verspürt. Sie leben und lieben was sie tun und kommen jetzt erst recht nach vorne um allen zu zeigen, sie sind noch da. Ohne dabei zu viel zu erwarten und trotzen allen Kritikern. Dabei werden sie sowohl von Freunden als auch von ihren Fans mit viel Herz und Emotionen unterstützt.

Downloaden kann man sich den Song inklusive des Bonustracks „Hell with you“ auf allen bekannten Downloadportalen.

Natürlich wurde auch ein Video zur Single gedreht. Dieses ist ganz schlicht in Weiß gehalten und zeigt die Band in Aktion. Manch einer fragt sich vielleicht was das soll aber dafür gibt es eine ganz einfache Erklärung. Es thematisiert die Widergeburt der Band in jeder Hinsicht. Verstärkt wird das Ganze mit dem Baby im Video welches symbolisch für Reinheit und Neuanfang steht.

https://www.youtube.com/watch?v=AHkG1RYS34g

Das Album „Unbroken“ erscheint dann im August und die Fans können auf das Ergebnis gespannt sein. Denn es wird wohl eine musikalische Überraschung werden die so niemand erwarten würde. Um die Wartezeit nicht allzu lang werden zu lassen spielten sie kürzlich im Vorprogramm für Joachim Witt bevor es dann im August zum Mera Luna Festival geht. Ein wirklicher Glücksmoment auf dem wohl bekanntesten Gothic Rock Festival in Deutschland spielen zu dürfen. Alle die hingehen dürfen sich auf neue Songs freuen die hier zum ersten Mal live präsentiert werden.

Im September folgt dann eine Headliner Tour durch viele bekannte Städte. Man darf in jedem Fall gespannt sein auf das was da kommt.

Tourdates:

  • 09.09.2016 Berlin, Privat Club
  • 10.09.2016 Hamburg, Markthalle (Marx)
  • 15.09.2016 Köln, MTC
  • 16.09.2016 Oberhausen, Kulttempel
  • 17.09.2016 Ottweiler, Club Schulz
  • 23.09.2016 München, Backstage Club
  • 02.10.2016 Dresden, Strasse E (als Support von Crematory)

Link: www.vladintears.com

Denise Grade