P.S.: Ich liebe Dich!

Gibt es etwas Schöneres als zwei verliebte Menschen, die den Rest ihres Lebens gemeinsam verbringen wollen…?

Zwei Menschen, die sich gesucht und gefunden haben…

 

So auch Holly (Hilary Swank) und Gerry (Gerard Butler).

Auch ihre Wege haben sich vor einigen Jahren in Irland gekreuzt und  aus einem kleinen Gespräch wurde die große Liebe.

Doch bevor die beiden ihre Zukunftsplanung abschließen können, wird Gerry durch einen Gehirntumor aus dem Leben gerissen.

Zurück bleibt eine verzweifelte Witwe, die sich nie wieder verlieben will…

 

Doch Gerry hat kurz vor seinem Tod vorgesorgt.

Jeden Monat erhält Holly einen Brief mit verschieden Aufgaben, die sie erledigen soll.

Sei es nun  der Kauf einer Lampe oder eine Reise in die Vergangenheit zu Gerrys Eltern.

Insgesamt 12 Briefe sollen Holly helfen mit dem frühen Tod ihres Mannes umzugehen –

alle gekennzeichnet mit  ,,P.S.: Ich liebe Dich!’’

 

 

Fazit:

Der Film ,,P.S.: Ich liebe Dich!’’ ist eine Adaption des gleichnamigen Bestsellers der irischen Autorin Cecilia Ahern.

Regisseur  Richard Lavagrenese hätte für die Verfilmung keine besseren Darsteller finden können, als Hillary Swank und Gerard Butler.

Zum einen ist da natürlich der Tod eines geliebten Menschen zu verarbeiten, doch auf der anderen Seite wird in Rückblicken auf komisch-amüsante Weise gezeigt, wie sich Holly und Gerry verliebt, gestritten, versöhnt und wieder geliebt haben.

Hilary Swank und Gerard Butler haben ihre Rollen so überzeugend gespielt, dass man im Kino vergisst, dass es eigentlich ,,nur’’ ein Film ist.

 

Prädikat: UNBEDINGT ansehen!!!

 

Bericht: Carina L.